25.04.2014
Hochschule für Kirchenmusik, Gr. Saal

Barbara Bürkle & Gee Hye Lee

Look For The Silver Lining

Seit fünf Jahren verbindet Barbara Bürkle und Gee Hye Lee eine intensive Zusammenarbeit. Ihr viel gelobtes Debütalbum „Look For The Silver Lining“ erschien im  Oktober 2013. Erstmals werden sie an diesem Abend gemeinsam im Duo Auszüge aus dem CD-Repertoire zu Gehör bringen. Dabei treffen Jazz auf Pop und Standards auf Eigenkompositionen. Ganz nach dem Motto „Schau nach dem Silberstreif“ erklingen die Stücke in einer hellen und farbenfrohen Stimmung. 

Die Sängerin Barbara Bürkle studierte in Mannheim Jazz und Popularmusik. Tourneen mit dem Bundesjazzorchester und anderen Formationen führten sie um die ganze Welt. Sie ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe („Brussels International Young Jazz Singers Competition“, „Montreux Jazz Voice Competition“, „Thelonious Monk International Jazz Competition“). Seit Herbst 2011 ist Barbara Dozentin für Jazz- Popgesang an der Hochschule für Kirchenmusik Tübingen und gibt zudem regelmäßig Workshops.

Gee Hye Lee Trio

Lights

Gee Hye Lee (Piano), Jens Loh (Kontrabass) und Axel Pape (Drums) spielen einen melodischen Jazz, der tiefgründig und dabei leicht und schwebend ist. In ihrer Musik verschmelzen Jazz, Soul und Pop zu einem einzigartigen Klanggeflecht. Ihr ganz eigener Sound und ihr Album „Lights“ begeistern sowohl Publikum als auch Kritiker deutschlandweit.

Gee Hye Lee studierte in Stuttgart und Berklee. 2005 wurde sie Stipendiatin der Kunststiftung Baden-Württemberg. 2012 wird sie mit dem Jazzpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Ihre erste eigene Trio-CD "Midnight Walk" wurde 2009 bei Universal Music Korea veröffentlicht. 2010 folgt die CD „Genius Monday“. Außerdem ist Gee seit 2010 Teil des Projekts der Jazz-Legende Charly Antolini und spielt auf seiner CD "Charly Antolini meets the Jazzladies". Seit 2013 tritt sie mit dem Schauspieler Joachim Król auf. 
Jens Loh und Axel Pape gehören international zu den gefragtesten deutschen Jazzmusikern.

26.04.2014
Hochschule für Kirchenmusik, Gr. Saal

Rainer Böhm

SOLO


Rainer Böhms Soloprogramm bewegt sich stilistisch zwischen Modern Jazz, Impressionismus und einer Spur Neoromantik. Sein aktuelles Soloprogramm besteht fast ausschließlich aus Eigenkompositionen. Dabei stehen vor allem Expressivität und starke Melodielinien im Vordergrund. Der emotionale Gehalt der Musik steht für ihn hierbei an erster Stelle.


Rainer Böhm ist sowohl als Bandleader als auch als Sideman (Dieter Ilg Trio, Dave Liebman, Albert Mangelsdorff und Randy Brecker u.v.a.) einer der herausragenden Musiker Deutschlands. Er wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet (Solistenpreis Hoeilaart/Belgien, Getxo/Spanien, Preis der Deutschen Schallplattenkritik, Landesjazzpreis Baden-Württemberg). Er unterrichtet an den Musikhochschulen Mainz, Mannheim und Stuttgart.



Dizzy Krisch & Anselm Krisch

Family Joy


Vater und Sohn. Der eine feiert dieses Jahr sein 50-jähriges Bühnenjubiläum, der andere - „Young Lions Jazz Award“ Preisträger 2012 - schloss dieses Jahr sein Masterstudium im Fach Jazzpiano an der Hochschule für Musik in Stuttgart ab. Anlass genug, der Jazz-Tradition in der Familie Tribut zu zollen. Das Great American Songbook dient genauso als Vorlage wie Eigenkompositionen. Beides gleichermaßen vertraut und eingespielt im generationsübergreifenden Duo Krisch & Krisch.


In seiner langen Karriere traf Dizzy Krisch musikalisch mit unzähligen Jazzgrößen unterschiedlichster Couleur zusammen, u.a. mit: Albert und Emil Mangelsdorff, Randy Brecker, Ack van Rooyen, Tony Lakatos, Paul Kuhn.


Anselm Krisch studierte in Mannheim und Stuttgart Jazz- und Popularmusik. Mit eigenen Projekten und auch als Sideman ist er seit mehreren Jahren erfolgreich unterwegs.

27.04.2014
Jakobuskirche

Am dritten Tag des Festivals begegnen sich gesprochenes Wort und Musik.

Unter der Leitung von Dr. Gohl (Weltethosinstitut an der Uni Tübingen) werden der freie Journalist und Buchautor Peter Krause, der Theologe und Lehrstuhlinhaber für "Systematische Theologie und Gegenwartsfragen" an der Universität Würzburg Prof. Dr. Dr. Klaas Huizing und Dr. Hans-Ernst Maute, der Geschäftsführer der Firma Joma-Polytec, Vizepräsident der IHK Reutlingen und Ehrensenator der Universität Tübingen, über wirtschaftsethische Fragen diskutieren.

Dieses Streitgespräch wird von Prof. Günter Lenz (bass) und Patrick Bebelaar (piano) musikalisch aufgenommen und kommentiert. Hierbei ist die spontane Kommunikation beim Improvisieren das Bindeglied zur Talkrunde - und zum ersten "Piano Conversations - Jazz im Dialog" Festival der Hochschule für Kirchenmusik in Kooperation mit dem Jazzclub Tübingen.