Prof. Carsten Lorenz

Cembalo & Generalbass

1968 in Wu?rzburg geboren Stationen der ku?nstlerischen Ausbildung: Nach der Musikschule Studium KA Cembalo an der Frankfurter Musikhochschule (Harald Hoeren), Solisten- und Lehrdiplom 1994 bei Siebe Henstra an der Hogeschool voor de Kunsten Utrecht (NL), anschließend Spezialisierung auf barockes Generalbass-Spiel bei Jesper B. Christensen am Conservatoire national supérieur de Musique in Lyon (F) und an der Schola Cantorum Basiliensis (CH) Korrepetitor beim internationalen Blockflöten-Symposium Calw 1995 & 1998 1998/99 Professor fu?r Cembalo am Landeskonservatorium fu?r Vorarlberg in Feldkirch (A), seit 1997 Dozent an der Staatlichen Musikhochschule Trossingen, seit 2000 auch an der HKM Tu?bingen 2001 Finalist der 'Erwin Bodky Competition for Early Music Soloists' (Boston). Konzerte in vielen europäischen Musikzentren: Wien (Musikverein), Linz, Dresden (Kreuz- und Frauenkirche), Stuttgart (Stiftskirche), Lu?ttich, Bru?ssel & Kopenhagen, Rheingau-Musikfestival, Bodenseefestival, Festival Alte Musik Knechtsteden Rundfunk- und CD-Produktionen (Auswahl): Ersteinspielung der Sacrae sinfonie von Carlo Filago (Ramée 2008), Antonio Cifra Vesperae Lauretanae (Deutschlandfunk 2009), Italienische Originalsonaten fu?r Blockflöte und Basso continuo (affetti italiani 2000, SWR 2002), Kammermusik von Telemann oder Händel (SWR 2009)