13.04.2018, 20.00 Uhr
72074  Tübingen, Gartenstr.12,   |  Saal der Hochschule für Kirchenmusik,
Piano Conversations - Jazz im Dialog I
Wolfgang Puschnig - solo // Ludwig Hornung Trio
Wolfgang Puschnig – solo

Nach seinem Studium von Saxophon und Flöte am Wiener Konservatorium war Puschnig Mitte der 1970er Jahre mit Mathias Rüegg Gründungsmitglied des Vienna Art Orchestra, in dem er bis 1989 aktiv war. Über 800 Konzerte und 35 Tonträger zeugen von dieser Arbei mit einer der weltweit erfolgreichsten europäischen Big Bands des modernen krativen Jazz. Mitte der 1980er holte ihn Carla Bley in ihre Gruppen. Auch an Bandprojekten mit Lauren Newton und Hans Koller war er beteiligt. Wolfgang Puschnigs Faszination für Volksmusik ist in seinem gesamten Schaffen präsent. So trifft auf seinem Album „Alpine Aspects“ die Amstettener Blasmusik auf den Funkbassisten Jamaaladeen Tacuma.
Puschnig ist Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien und Vorstand des dortigen Instituts für Popularmusik. Er wurde mit vielen Preisen ausgezeichnet, 1998 erhielt er den Hans-Koller-Preis und 2004 – als erster Musiker – die Ehrendoktorwürde der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt.

Ludwig Hornung Trio

„Spieler“ betitelt Hornung seine erste Trio CD mit der er sich nahtlos in die qualitativ erlesene Schar der Jazz thing Next Generation-Entdeckungen einreiht. Nach einer Reihe von Preisen bei Jugend musiziert und Jugend jazzt, nach Trip Hop-, Hip Hop-, Breakbeat- und Remix-Projekten, präsentiert er hier seine ganz persönliche Sicht auf das Genre Pianotrio.
Hubert Nuss, Hornungs Lehrer am Jazzinstitut Berlin, schwärmt über das Debüt: „Seine Technik ist nichts weniger als atemberaubend! Und mit Technik meine ich die einzigartige singende Qualität jedes Tones zu erzeugen und in jedem denkbaren Kontext aufrecht zu erhalten. Alles singt bei ihm, die rasenden Linien nehmen einen Ton für Ton gefangen, die Akkorde leuchten geradezu. Ich könnte ihm stundenlang zuhören!“ Hornung arbeitete in seiner jungen Karriere bereits mit vielen bekannten Musikern, wie Tony Lakatos und John Schröder und konzertierte in Europa, Asien und den USA.

Ludwig Hornung – Klavier, Komposition
Johannes Felscher – Kontrabass
Bernd Oezsevim – Schlagzeug
 
Eintrittspreis:  20 € / erm. 10 €
Ansprechpartner: Patrick Bebelaar | info(at)kirchenmusikhochschule.de |