Prof. Martin Smith

Klavier 

1957 in Sheffield, England geboren • 1977 - 1980: Psychologiestudium an der Universität Mannheim. Parallel zur Musik weiterhin intensive Beschäftigung mit Themen der Psychologie. • Ab 1980: Klavierstudium an der Musikhochschule Mannheim • 1987: Künstlerische Reifeprüfung • Wichtige Lehrerinnen und Lehrer: Hildegard von Landenberg, Adelheid Lechler, Ulrich Eisenlohr (Liedgestaltung), Renate Wieland, Jürgen Uhde (Meisterkurs) • Preisträger als Liedbegleiter beim Europäischen Frank Martin Kammermusikwettbewerb, Utrecht, NL 1984 • Seit 1986 Lehrbeauftragter für Klavier an der Hochschule für Kirchenmusik Heidelberg • 1987 - 1989: Gesangskorrepetitor an der Musikhochschule Mannheim • Seit 1992: Hauptamtlicher Dozent für Klavier und seit 2006 Professor für Klavier an der Hochschule für Kirchenmusik Tübingen (bis 1998 HKM Esslingen) • Seit 2001: Vertrauensdozent der Studentenschaft der HKM Tübingen • 2000 bis 2013: Vertrauensperson der Mitarbeitervertretung der HKM Tübingen • 1988 - 1996: Künstlerischer Schwerpunkt: "Heidelberger Klavierduo" mit Adelheid Lechler. CD "Märchenmusik" mit vierhändiger Klaviermusik zu Märchenthemen von Ravel, Ranki, Reinecke, Florent Schmitt sowie zahlreiche Rundfunkaufnahmen für den SWR. • Seit 2005: Interpretationskurse für Pianistinnen und Pianisten im Kronberger Forum für musikalische Interpretation, sowie Vortragskonzerte, die durch Wort und Darstellung nach der "poetischen Idee" der Struktur einzelner Werke fragen. U.a. entstanden bisher Programme zu den Büchern "Denken und Spielen" und "Forschendes Üben" von Wieland/Uhde und zu verschiedenen Werken Schuberts. • Meine Philosophie "Im Einklang sein" orientiert sich stark an dem von Renate Wieland und Jürgen Uhde entwickelten Ansatz, der in ihrem Buch "Forschendes Üben" (Bärenreiter, 2002) vorgestellt wird, dessen Entstehen ich durch Gespräche und Lektorarbeiten begleitete. • Bewegungs- und Übungsprinzipien aus dem Tai Chi, das oft als eine "Meditation in Bewegung" beschrieben wird, sowie Erfahrungen mit weiteren Ansätzen der Körperarbeit, z.B. Qi Gong, Alexander Technik, Feldenkrais, Ideokinese und "Der erfahrbare Atem", fließen auch in den Unterricht mit ein.

www.martin-smith.de